Alpakawolle

Die Pflege der Alpakawolle

Alpakawollprodukte müssen aufgrund ihrer Selbstreinigungskraft nur selten gewaschen werden. Sie können Gerüche, aufgrund der natürlichen Eigenschaft der Fasern, wieder ab geben. Hierzu müssen Sie nur das Produkt bei feuchtem Wetter an die frische Luft geben.

Sollten Sie aber tatsächlich einmal nicht um einen Waschgang herumkommen, dann empfehlen wir Ihnen Handwäsche. Nehmen Sie eine Schüssel, füllen Sie diese mit viel lauwarmem Wasser (max.30 Grad) und geben sehr wenig Waschmittel hinzu. Weniger ist mehr, bitte seien Sie sparsam damit um den natürlichen Schutzfilm der Wolle nicht zu zerstören. Bitte achten Sie darauf, dass Kleidungsstück nur langsam im Wasser zu bewegen und ein festes kneten zu vermeiden. Die Schmutzpartikel lösen sich in der Lauge rasch. Anschließend waschen Sie das Alpakawollprodukt rasch unter fließendem Wasser aus.

Wichtig: Achten Sie darauf, dass die Wassertemperatur die gleiche Temperatur aufweist wie die Waschlauge, ansonsten droht ein so genannter Kälteschock und es entstehen Pillingknötchen. Im Anschluss wickeln Sie ihr Strickstück in ein Handtuch und drücken sanft die Nässe heraus. Sie dürfen nicht rubbeln, wringen,bürsten oder reiben, da die Wolle sonst verfilzt. Bitte bringen Sie anschließend das Kleidungsstück wieder in Form und trocknen das Produkt liegend.

Alpakawolle darf auf keinen Umständen im Trockner, Wäscheleine, Heizkörper und nicht in der Sonne getrocknet werden. Das Strickstück verzieht sich durch das Gewicht des Wassers in den Fasern.

Lagerung: Schützen Sie ihre Alpakaprodukte vor Mottenbefall. Diese kleinen Viecher lieben unbehandelte Naturtextilien wie Alpaka. Lüften Sie ihr Produkte vorher gut durch und packen es anschließend einfach in eine Plastiktüte und verschließen Sie möglichst luftdicht. In den Beutel können Sie noch etwas Lavendel oder Zedernholz geben. Diese Gerüche mögen Motten überhaupt nicht.

 

Materialzusammensetzung: 100% Baby Alpaca